Es war einmal ein Bäckersohn, der wurde wie schon seine beiden Großeltern und auch sein Vater Bäckermeister! Als er während seiner Lehrzeit in Unterpremstätten eines Tages nach Hause kam sagte er zu seinem Vater: „Warum machen wir nicht ein Brot das nur aus Roggenmehl, Sauerteig, Salz, Wasser und Gewürzen besteht”? „Das wollen bestimmt auch unsere Kunden”. Der Vater antwortete: „Mein Junge wenn du nach Hause kommst und in unserer Backstube werkst, wirst du das für uns machen”! Gesagt getan: Der Bäckersohn tüftelte an seinem eigenen Sauerteig. Tag für Tag schritt er täglich 2 Mal in die Backstube um den eigenhändig zubereiteten Sauerteig zu betreuen, zu hegen und zu pflegen. Nun war die Zeit gekommen - der Sauerteig war gereift, und das erste Brot konnte gebacken werden. Der erste Brotlaib nur aus Roggenmehl, Salz, Wasser, Gewürzen und eben Julians Sauerteig wurde gebacken. Während über der kleinen Backstube in Kapfenberg Hafendorf mit Blick auf die wunderschöne Frauenbergkirche die Sonne aufging, war das erste „Julian-Brot“ auch schon ausgebacken und konnte verkostet werden. Welch himmlischer Genuss war der erste Biss in dieses gute Stück Brot! Das „Julian-Brot“ war geboren! So geschehen im Jahre 2012 Kunden von nah und fern pilgern heute zum Ort der Entstehung, am Fuße des Frauenbergs, um ihr köstliches „Julian-Brot“ immer wieder zu erwerben und zu genießen!
Konditorei
Julian-Brot
Natur-Sauerbrot ohne Hefezusatz. Wasser, Roggenmehl, Salz, Brotgewürzmischung (Anis, Fenchel, Koriander) VEGAN
Bäckerei
Bäckerei
Natur-Sauerbrot ohne Hefezusatz. Wasser, Roggenmehl, Salz, Brotgewürzmischung (Anis, Fenchel, Koriander) VEGAN
Es war einmal ein Bäckersohn, der wurde wie schon seine beiden Großeltern und auch sein Vater Bäckermeister! Als er während seiner Lehrzeit in Unterpremstätten eines Tages nach Hause kam sagte er zu seinem Vater: „Warum machen wir nicht ein Brot das nur aus Roggenmehl, Sauerteig, Salz, Wasser und Gewürzen besteht”? „Das wollen bestimmt auch unsere Kunden”. Der Vater antwortete: „Mein Junge wenn du nach Hause kommst und in unserer Backstube werkst, wirst du das für uns machen”! Gesagt getan: Der Bäckersohn tüftelte an seinem eigenen Sauerteig. Tag für Tag schritt er täglich 2 Mal in die Backstube um den eigenhändig zubereiteten Sauerteig zu betreuen, zu hegen und zu pflegen. Nun war die Zeit gekommen - der Sauerteig war gereift, und das erste Brot konnte gebacken werden. Der erste Brotlaib nur aus Roggenmehl, Salz, Wasser, Gewürzen und eben Julians Sauerteig wurde gebacken. Während über der kleinen Backstube in Kapfenberg Hafendorf mit Blick auf die wunderschöne Frauenbergkirche die Sonne aufging, war das erste „Julian- Brot“ auch schon ausgebacken und konnte verkostet werden. Welch himmlischer Genuss war der erste Biss in dieses gute Stück Brot! Das „Julian-Brot“ war geboren! So geschehen im Jahre 2012 Kunden von nah und fern pilgern heute zum Ort der Entstehung, am Fuße des Frauenbergs, um ihr köstliches „Julian-Brot“ immer wieder zu erwerben und zu genießen!